Was ist Osteoporose?

Osteoporose, die häufigste Knochenerkrankung im höheren Lebensalter

Osteoporose ist eine Knochenerkrankung, bei der es zu einem Verlust an Knochenmasse und zu einer Schädigung der Knochenstruktur kommt. Die Brüchigkeit der Knochen ist dadurch erhöht. Bereits bei alltäglichen Belastungen, z. B. beim Bücken oder Heben von Gegenständen, kann es zu Knochenbrüchen an der Wirbelsäule kommen. Die Anzeichen einer Osteoporose ...

Definition
Osteoporose bedeutet „poröser Knochen“.
(osteon [griech.] = Knochen, poros [griech.] = Pore)

In der Umgangssprache wird Osteoporose häufig auch als Knochenschwund bezeichnet.
Osteoporose - Rückenschmerzen

Meist wird die Erkrankung erst erkannt, wenn der Betroffene mit starken Rückenschmerzen oder Knochenbrüchen (überwiegend im Bereich der Wirbelsäule) den Arzt aufsucht.
Diagnose einer Osteoporose ...

Osteoporose ist die häufigste Knochenerkrankung im höheren Lebensalter. Besonders Frauen sind von der Erkrankung betroffen:

Etwa 80 % aller Osteoporose-Erkrankungen betreffen Frauen nach den Wechseljahren. Ursache ist der Östrogenmangel bei Frauen nach den Wechseljahren. Männer leiden deutlich seltener an Osteoporose.
Risikofaktoren für eine Osteoporose ...

Meldung von Nebenwirkungen

Nebenwirkungen im Zusammenhang mit unseren Arzneimitteln können Sie auf verschiedenen Wegen an uns melden:

Im Fall von medizinischen Notfällen bitten wir Patienten sich umgehend an einen Arzt oder den ärztlichen Notdienst zu wenden.